Donnerstag, 30. Juni 2016

arthur#10

 

arthur# Die Idee der Kunsthalle[n] Toggenburg ist die Wanderschaft, das Herumziehen. Die Kunst geht hinaus in die Dörfer, verlässt die Halle, die oft als Elfenbeinturm wahrgenommen wird, ermöglicht der Kunst ganz neue Wirkungen in ungewohnten Umgebungen und setzt die Kunst in Beziehung dazu.
Im Toggenburg entstehen und erlöschen so jährlich neue Kunstausstellungen – an wechselnden, aussergewöhnlichen Orten.
Die Kunst «nomadisiert» als «arthur». Er ist der Kunstnomade, das personifizierte Kunstprojekt, Kunst- und Kultfigur der Kunsthalle[n] Toggenburg.
«arthur» zieht im Wohnwagen durch das Tal, von Kunstausstellung zu Kunstausstellung. Von Standplatz zu Standplatz. Und wirbt für den aktuellen Event 

 

Weiterlesen …